Monatsarchiv: August 2007

Unverschämt, dreist, wie soll man sowas noch nennen?

der CCC (Chaos Computer Club) hat den Entwurf des Gesetzes von Herrn Schäuble (Bundestrojaner usw.) veröffentlicht. Das Datum des Entwurfs ist der 11 Juli 2007 und wurde anonym an den CCC gesendet. Wie sich herausstellt ist der Bundestrojaner nur die Spitze des Eisberges und Herr Schäuble hat noch viel mehr vor (weiträumige Umgehung des Richtervorbehalts für Online-Durchsuchungen oder die Einschränkung der Informationspflichten gegenüber Betroffenen).

Wenn dieser Entwurf ein Gesetz wird dann gute nacht liebe Demokratie. Zum Glück wurden heute die Gespräche im Ausschuss ohne Ergebnisse vertagt. Hoffen wir dass Angela Merkel nicht die SPD unter Druck setzt damit sie ihre Meinung ändert.

aber lest selber…..

http://www.ccc.de/updates/2007/bkaterror?language=de

mir fehlen die Worte für die Masche des Herrn S. erst ein paar Krümel in der presse bekannt geben und dann hintenrum (unter Ausschluss der Öffentlichkeit) die „Hammer“ absegnen lassen. dreist und unverschämt? Ich finde ja aber bildet euch selber eure Meinung…..

Advertisements

SP3 für XP, das ist ein Grund für den Wechsel zum Mac ;-)

soso ein Hintergrundbericht über das Service Pack 3 (Beta) von Microsoft

„…Die Installation des Service Packs 3 benötigt ein paar Minuten Zeit. Insgesamt werden 1,36 GByte auf die Platte geschaufelt und über 34.000 Dateien oder Einträge in der Registry gelöscht, geändert oder neu erstellt…“

1,36 Gigabyte???? ole liebe Windows Nutzer kauft euch gleich mal ne neue Festplatte fürs Service Pack 4 😉

naja wenigstens etwas

„…Übrigens prüft das Setup nicht, ob die Kopie von Windows legal ist, da es sich beim Service Pack um ein sicherheitskritisches Update handelt – und die gibt es auch ohne WGA-Check..“

und wann wechselt ihr? 😉

Songbird – eine Alternative zu Itunes….

seitdem ich einen Mac habe, ärgere ich mich über itunes. keine ahnung warum genau nur irgendwie kann ich mit dem programm nix anfangen. ich bevorzuge auch alle anderen MP3-Player und auf keinen fall einen ipod. 

heute bin ich bei versiontracker.com auf Songbird aufmerksam geworden..

http://www.songbirdnest.com/

ist für alle Plattformen, also auch Windows und liegt inzwischen in der Version 0.2.5 vor.

was mir am meisten gefällt, man kann auch internetradio hören, shoutcast.com ist im player eingebunden und man

muss sich nur noch seine musikrichtung auswählen und „tune in!“ klicken….. 

so ich klicke mich mal durch die verschiedenen Stationen… es lohnt sich 😉

Journler – Bloggen auf einem iMac

seit längerem suche ich nach einem komfortablen Programm um alle Blog-einträge auf meinem iMac schreiben zu können. unter windows gibt es ja etliche (Windows Live Writer, Qumana, etc), nur bisher fehlte mir sowas auf meinem iMac.

aber heute habe ich einen tollen ersatz gefunden – Journler

http://journler.com/

mit der software kann man mehr als nur für blogs schreiben, schaut selbst 😉

„Remote Forensic Software“ ????

„Das Bundeskriminalamt (BKA) wirbt weiter für heimliche Online-Durchsuchungen
und gibt dabei an, die Schnüffelsoftware hauptsächlich physisch nach
dem Eindringen in die Wohnung Verdächtiger installieren zu wollen. Im
Endeffekt soll es sich bei dem Programm laut jüngsten Verlautbarungen
der Wiesbadener Polizeibehörde um einen aufgebohrten, mit einer
Spyware-Komponente ausgerüsteten Keylogger handeln. Mit einer solchen
Überwachungswanze, die von Ermittlern heimlich direkt auf Zielcomputern
installiert wird, lassen sich unter anderem die Tastatureingaben für
Passwörter, Login-Daten und PINs vor einer möglichen Verschlüsselung
von Informationen aufzeichnen……..

Konkret soll sich nach „Umfeld-Analysen“ mit Hilfe verdeckter Ermittler
ein BKA-Team heimlich (?? und sowas genehmigt ein Richter? – der Rechtsstaat is passe) in die vier Wände einer zu überwachenden Person
vorarbeiten, dort zunächst Kopien von allen zu findenden Festplatten
ziehen und die Daten analysieren…“

gabs da nicht sowas wie Privatssphäre? Hier sollte man prüfen ob ein Hausfriedensbruch begangen wird.

Liebes BKA, feuert doch mal bitte eure Marketing-Experten (s. Remote Forensic Software), die sich anscheinend von der USA bei der Namensgebung inspirieren lassen und lest nochmal das Grundgesetz durch.
Falls Sie eine aktuelle Ausgabe benötigen -> www.amazon.de